SIM.tud - FG Simulation und Systemoptimierung / FB Informatik / TU Darmstadt
Fachbereich Informatik - Computer Science Department - Homepage/Startseite TU Darmstadt - Homepage/Startseite Homepage/Startseite
English switch to English

RoboCup 2005 - Newsticker




RoboCup 2005, 11.-19.7., Osaka (Japan):
Darmstadt Dribbling Dackels und Darmstadt Dribblers bei der Fuball-WM der vierbeinigen und humanoiden Roboter!!
Videos der Spiele des GermanTeam sind über die GermanTeam-Homepage http://www.germanteam.org/videos/ und auf http://msh.germanteam.org/videos/wm05/ verfügbar, insbesondere das hochspannende Finale mit Penalty-Kick Shootout und Originalton: FINALE - GT - Nubots.wmv (210 MB!).
Sonntag, 17. Juli: Titelverteidiger GermanTeam Weltmeister 2005 nach dramatischem Penalty-Kick Shootout!
Schon nach dem Spiel um Platz 3 drängten sich die Zuschauermassen um das Four-Legged Spielfeld Nr. A, das rUNSWift gegen CMDash mit 8:0 (5:0) ungefährdet gewonnen hat. Im Quervergleich der bisherigen Spielergebnisse erwartete uns also mit den NUBots ein extrem starkes Team.
Anpfiff zur 1. Halbzeit: Gleich von Beginn entwickelte sich ein dramatisches Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. In der 6. Minute war schließlich der Jubel groß, als unser Stürmer zum 1:0 einschieben konnte! Doch die Ernüchterung kam im direkten Gegenzug nach Anstoß der NUBots: Flanke nach rechts außen am Verteidiger vorbei und der extrem starke Stürmer der NUBots kann unseren Torwart bereits nach 15 Sekunden zum Ausgleich überwinden. Doch es kam noch ärger, als in der 7. Minute die NUBots mit 2:1 in Führung gingen und dies gleichzeitig den Pausenstand bedeutete.
Nach der Pause ging es in die zweite Halbzeit daher mit sehr gemischten Gefühlen. Beide Teams spielten jetzt mit offenem Visier und hochkarätige Chancen wechselten sich auf beiden Seiten ab, wobei wir öfters mal den Atem anhalten mußten, als unser Torwart selbst in brenzligen Situationen abgeklärt und souverän und gelegentlich auch mit etwas Glück klären konnte. In der siebten Minute der zweiten Halbzeit fiel dann endlich der ersehnte und sehr bejubelte Ausgleich für das GermanTeam! Doch bis zur letzten Sekunde war das Spiel hochspannend, als die NUBots nochmals eine hochkarätige Chance in den letzten Sekunden vor dem Schlußpfiff nicht verwandeln konnten. Zusammenfassend hat das GermanTeam vielleicht etwas mehr Spielanteile im Mittelfeld gehabt, die sehr guten Stürmer konnten ihre Chancen aber nur selten sicher gegen den nur "guten" Torwart der NUBots verwandeln. Umgekehrt lieferten sich die exzellenten Stürmer der NUBots (vermutlich die Besten des Turniers) sich mit unserem Torwart (vermutlich der Beste des Turniers) immer packende, spektakuläre Szenen, wenn sie unser Mittelfeld überbrücken konnten.
Die Entscheidung mußte daher im Penalty-Kick Shootout fallen, das dieses Jahr nach neuen Regeln durchgeführt wurde. Ein Stürmer hat 1 Minute Zeit den Ball gegen den Torwart der gegnerischen Mannschaft im Tor unterzubringen. Wenn die Zeit um oder der Ball im Aus ist, gilt der Versuch als gescheitert. Dem Torwart ist es nicht erlaubt, vor dem Stürmer den Ball zu berühren, sonst gilt der Versuch als erfolgreich.
1. Versuch, GermanTeam beginnt: Der Torwart läft heraus, wartet vor dem Ball an der Grenze des Strafraums. Beide belauern sich und täschen links und rechts am Ball an. Da geht unser Stürmer zum Ball - kann am Torwart vorbei dribblen und ... führt den Ball knapp am Tor vorbei ins Aus!
1. Versuch, NUBots: kann von unserem Torwart abgewehrt werden.
2. Versuch, GermanTeam: Jetzt klappt es, den Torwart sicher zu überwinden und der Ball ist ... im Tor! 1:0 im Penalty-Kick Shootout!
2. Versuch, NUBots: ... auch drin: 1:1!
3. Versuch, GermanTeam: Der gegnerische Torwart kann zuerst abwehren, aber im Nachsetzen siegt unser Stürmer: 2:1!
3. Versuch, NUBots: ... kommt an unserem Torwart vorbei, aber auch knapp am Tor vorbei! Weiterhin 2:1 für uns.
4. Versuch, GermanTeam: ... wird vom Torwart abgewehrt und deutlich am Tor vorbei über die Linie.
4. Versuch, NUBots: ... unser Torwart kann den Ball abwehren, verliert ihn wieder, kann wieder abwehren, setzt nach und schieß den Ball ins andere Tor! Abgewehrt!
5. Versuch, GermanTeam: Jetzt kann unser Stürmer alles klar machen ... und schießt am Torwart vorbei, der nicht schnell genug reagieren kann ... aber nur an den Pfosten! Und der Torwart kann dann den Ball ins Aus spielen.
5. Versuch, NUBots: Fällt jetzt die Entscheidung? Unser Torwart kann zunächst den Ball abwehren, doch dieser rutscht an ihm vorbei, der gegnerische Stürmer setzt nach, aber unser Torwart kann wieder den Ball weit in die gegnerische Häfte spielen, verliert dann aber den Ball aus den Augen - schon fast 40 Sekunden vorbei - dies gibt dem Stürmer Gelegenheit sich den Ball zu holen und diesen wieder nach vorne zu spielen - doch der Schuß ist zu unpräzise und läuft Richtung Seitenauslinie - und bleibt direkt auf der Linie liegen! - Der gegnerische Stürmer setzt nach, auch unser Torwart hat den Ball wieder im Visier und versucht heranzueilen - der Stürmer hat den Ball erreicht - noch 10 Sekunden - greift ihn elegant von der Linie, dreht sich und schießt auf das leere Tor! - der Ball rollt aufs Tor, nur noch wenige Sekunden - ja, gibt es das? Der Ball rollt an der Torlinie entlang an den Pfosten! - Beide Spieler setzen nach, sind jetzt etwa gleich auf ... und unser Torwart spielt den Ball mit der letzten Sekunde im Aus! Abgewehrt!!! Endstand: 4:3 nach Penalty-Kick Shootout!!! Riesenjubel!!!! Keinen hat es mehr auf seinem Platz gehalten. Alle stürmen aufs Spielfeld und feiern die erfolgreiche Titelverteidigung des im letzten Jahr erstmals errungenen Weltmeistertitels! Aber sehr großes Kompliment an die NUBots, ein großes Team, das heute mehr als eine Chance hatte, das Finale für sich zu entscheiden!
Was für ein Finale!! Was für ein Turnier!! In der Vorrunde und den ersten Testspielen sah es keineswegs nach einer erfolgreichen Titelverteidigung aus, ganz im Gegenteil! Doch von Spiel zu Spiel und Tag zu Tag hat sich das GermanTeam aufgrund seiner großen Erfahrung, fachlichen Kompetenz und hohen Engagements als echte Turniermannschaft erwiesen, war fast schon abgeschrieben und hat es doch noch geschafft, zum Finale topfit zu sein.
Aus Darmstädter Sicht freut es uns ganz besonders, daß der im Penalty-Kick Shootout erfolgreiche Schütze und der erfolgreiche Torwart von den Dribbling Dackels programmiert worden waren. Aber ohne die genauso wertvollen Beiträge der Berliner (HU), Bremer und Dortmunder und den großartigen Teamgeist wäre diese Leistung nicht möglich gewesen.
"Nach dem Spiel ist vor dem Spiel" und das GermanTeam blickt in Erwartung spannender Spiele voraus auf den RoboCup 2006 im Juni in Bremen. Dann erwarten wir aber, daß Ihr alle diese einmalige Chance nutzt, um vor Ort live dabei zu sein und das GermanTeam und die Darmstadt Dribblers zu unterstützen!
Wichtiger Hinweis: Unsere Dortmunder GermanTeam-Partner arbeiten bereits daran, ein Video vom Endspiel auf ihrer Webseite baldmöglichst verfügbar zu machen.
Damit endet die Berichterstattung vom RoboCup 2005 in Osaka und die Party kann beginnen! Vielen Dank für Euer Interesse und besonders das heftige Drücken der Daumen, das ersichtlich geholfen hat! Sayonara! --- Darmstadt Dribbling Dackels und Darmstadt Dribblers
Sonntag, 17. Juli: Titelverteidiger GermanTeam nach 5:0 gegen CMU im Finale!
Halbfinale: GermanTeam gegen CMDash. Mit großer Anspannung erwarten beide Teams den Anpfiff. Das Spiel schien zunächst ausgeglichen, doch unsere Spieler sind meist schneller am Ball und auch unser Torwart hat kaum Schwierigkeiten. Dadurch gewinnt das GermanTeam zunehmend die Überhand. In der vierten Spielminute gelingt schließlich das erlösende 1:0, das bis zur Halbzeit zu einem beruhigenden 3:0 ausgebaut werden kann. In der zweiten Halbzeit lassen unsere Spieler nichts mehr anbrennen und mit einem deutlichen 5:0 zieht unser Team mit großem Jubel und unter Beobachtung eines Kamerateams eines deutschen TV-Senders namens "Das Erste" ins Finale ein.
Das zweite Halbfinale der beiden australischen Top Teams NUbots und rUNSWift entschieden NUbots klar mit 5:2 für sich. Damit treffen wir im Finale auf den letztjährigen Dritten, der dieses Jahr bislang extrem stark aufgetreten ist und alle Spiele klar gewonnen hat. Die Australier spielen übrigens zuhause auf einem ähnlich harten Teppich, wie er hier in Osaka benutzt wird. Das wird schwer, sehr schwer. Drücken wir unserem Team die Daumen!
Der viel härtere Teppich als zuhause oder bei den GermanOpen brachte erhebliche Probleme für uns, da sämtliche Bewegungen der Roboter mit und ohne Ball ganz anders abliefen als gewohnt. Auch rollt der Ball hier sehr viel schneller ins Aus, was ein anderes Spielverhalten erfordert. Es scheint, daß die meisten Schwierigkeiten jetzt weitgehend gelöst sind. Allerdings traten eben im Halbfinale gelegentlich Lokalisierungsschwierigkeiten auf, die beim letzten Test heute morgen nicht aufgetreten sind. Gestern abend war bis zur letzten Sekunde vor dem "Rauswurf" aus der Halle ca. um 21.15 Uhr noch gearbeitet worden. Und anschließend waren die letzten Änderungen vom Darmstädter Max Risler nochmal nachts auf dem Hotelzimmer überprüft und begutachtet worden (während der Rest der Mannschaft das Nachtleben in Osaka untersuchte), damit am Sonntagmorgen vor dem Halbfinalspiel noch ein Testspiel durchgeführt werden konnte.
Das um 15 Uhr Ortszeit (bzw. 8 Uhr morgens in Deutschland) stattfindende Finale können unsere Fans weltweit live mitverfolgen. Mit einem voll installierten WinAmp (herunterladbar unter http://www.winamp.com bzw. http://download.nullsoft.com/winamp/client/winamp5093_full_emusic-7plus.exe) die Webseite http://holmes.germanteam.org:8000/ aufrufen und dort auf "Listen" klicken.
Sonntag, 17. Juli: Halbfinale der Four-Legged League: Live Stream
10 Uhr: GermanTeam - CMDash
11 Uhr: rUNSWift - NUbots
14 Uhr: Spiel um Platz 3
15 Uhr: Spiel um Platz 1
Das um 10 Uhr Ortszeit (bzw. 3 Uhr morgens in Deutschland) stattfindende Halbfinalspiel können unsere Fans weltweit live mitverfolgen. Mit einem voll installierten WinAmp (herunterladbar unter http://www.winamp.com) führt folgender Link zum Livestream: http://holmes.germanteam.org:8000/listen.pls. Das weitere Spiel des GermanTeam (um Platz 1 oder Platz 3) wird vermutlich ebenfalls live übertragen.
Einige Videos der bisherigen Spiele des GermanTeams sind bereits auf der Webseite unserer Dortmunder Team-Partner verfügbar.
Samstag, 16. Juli: Darmstadt Dribblers unterliegen Team Osaka im Viertelfinale
Die Darmstadt Dribblers unterliegen erwartungsgemäß dem haushohen Turnierfavoriten Team Osaka mit 5:0 (3:0). Dennoch ist die Enttäuschung groß, denn unser Stürmer Mr. DD jr.2 hatte vor dem Spiel große Fortschritte in Punkte Laufgeschwindigkeit und Zielstrebigkeit zum Ball gemacht. Einen harten Schuß hatte er sowieso schon gelernt. Doch wenige Minuten vor Spielbeginn mußten Kamera und Kopfgelenk kurzfristig gewartet werden und völlig überraschend traten in der ersten Halbzeit weitere Hardwareprobleme auf, die sich als Zucken in der Laufbewegung bemerkbar machten, so dass Mr. DD jr. 2, der bisher die Balance nie verloren hatte, in der ersten Halbzeit gleich zweimal umfiel, was sich zur zweiten Halbzeit noch verstärkte. Leider war kurzfristig nichts mehr zu machen, so dass mangels einsatzfähiger Ersatzspieler nichts anderes übrig blieb, als auf das Ende des so unerwartet unerfreulichen Spielverlaufs zu warten. Schade, dass von dem großen Potential der im Vorfeld geleisteten, umfangreichen Entwicklungen der Dribblers nur so wenig gezeigt werden konnte, denn auch Mr. DD konnte wegen mehrerer Hardware-Probleme bislang nicht mehr spielfähig gemacht werden. Daher mußte auch sein heutiges Halbfinalspiel (Penalty Kick) gegen Team Nimbro abgesagt werden. Doch "nach dem Spiel ist vor dem Spiel" und wir versprechen - spätestens zum RoboCup 2006 in Bremen - : I'll be back!
Samstag, 16. Juli: GermanTeam im Halbfinale!
Mit einem ungefährdeten 4:0 (2:0) Sieg gegen das japanische Team Joly Pochie zieht das GermanTeam ins Halbfinale der Four-Legged League und damit unter die besten vier von 24 Teams ein! Morgen geht es im Halbfinale gegen das Team CMDash von der Carnegie Mellon University um den Einzug ins Finale. CMDash hat das Viertelfinalspiel gegen UPenn klar mit 5:1 gewonnen.
Die morgige Begegnung wird nochmals besonders spannend werden. Nachdem das GermanTeam im Viertelfinale 2003 gegen das CMU-Team in der Verlängerung erst nach halbstündigem Penalty Shoot-Out ausgeschieden war, trafen beide Teams 2004 im Viertelfinale erneut aufeinander. Dieses mal konnte das GermanTeam den renommierten Gegner 9:0 vom Platz fegen. Daher ist das CMU-Team heiß auf die morgige Begegnung und möchte Revanche. Dies wird ein schweres Spiel für uns, denn CMU hat bislang alle Spiele gewonnen.
Samstag, 16. Juli: Open Challenge - AustralianTeam vs. GermanTeam
Die australischen Top Teams NUbots und rUNSWift zeigten eine interessante Open Challenge. Das Publikum wählte aus den beiden Mannschaften vier Spieler aus. Zuvor waren nur die Kommunikationsmechanismen geklärt worden. Jeder spielte nach den Algorithmen und Taktiken seiner Originalmannschaft. In ca. 5 Minuten Spielzeit gab es keinen Torschuss auf unser Tor und nur eine strafraumnahe Szene. Dagegen hatten unsere Stürmer zwei Pfostenschüsse, wobei einmal eine neue Schusstechnik erstmals zum Einsatz kam. Insgesamt sah es bei diesem ungeplanten Testspiel recht gut bei unserer Mannschaft aus, auch wenn die Gegner nicht bestmöglich spielten. Wir sind jetzt sehr gespannt auf das in einer halben Stunde stattfindende Viertelfinalspiel.
Freitag, 15. Juli: Darmstadt Dribblers im Viertelfinale der KidSize 2-2 Games!
In einer absolut ausgeglichen Vorrunde gab es drei Gleichplatzierte. Zur Entscheidung wurden zwei Runden Penalty Kicks durchgeführt. Als auch diese nicht zum Ergebnis führten, hat Team Hiro ehrenhaft auf die Fortführung verzichtet in Würdigung der Entwicklungen der anderen Teams. Damit sind die Darmstadt Dribblers im Viertelfinale, das morgen ausgetragen wird, und haben nochmals etwas Zeit für die so notwendigen Verbesserungen gefunden, die aufgrund der Softwareprobleme vor der Abreise nicht mehr vorhanden war.
Freitag, 15. Juli: GermanTeam im Viertelfinale! Gruppenerster auch in der zweiten Vorrunde!
Mit Spannung wurde das letzte Vorrundenspiel gegen die Hamburg DogBots erwartet. Obwohl der Hamburger Torwart häufig desorientiert war und sich abseits des Tores aufhielt, konnten wir wenig Nutzen davon ziehen. Im Gegenteil, es schien so, dass unsere Stürmer nur dann den Zug zum Tor hatten, wenn auch der gegnerische Torwart sich dort befand. Zu Halbzeit konnte dennoch ein 2:0 herausgespielt werden. Das Spiel endete schließ 3:0. Da im letzten Spiel dieser Gruppe sich Wright Eagle und Dutch Aibo Team 3:3 trennten, sind wir damit doch noch Gruppenerster geworden und dürfen auf ein leichteres Los im morgigen Viertelfinale hoffen und gleichzeitig darauf, dass das Spielverhalten in der Zwischenzeit noch verbessert werden kann. Die Hoffnung auf das Erreichen des Halbfinales ist wieder etwas gestiegen. Der Gegner im Viertelfinale ist JollyPochie aus Japan.
Freitag, 15. Juli: Mr. DD kann "verletzungsbedingt" nicht antreten!
Bei Mr. DD sind mehrere "Verletzungen" aufgebrochen: Ausfälle von Antrieben, Kurzschlüsse etc., so dass er das zweite Vorrundenspiel (Penalty Kick) in der Humanoid MediumSize gegen Aria (Iran) nicht bestreiten kann. Der Sieg geht daher kampflos an Aria. Aufgrund des kritischen Zustands ist nicht sicher, ob Mr. DD bis morgen nochmal wird antreten können. Das wäre umso bedauerlicher, da er gerade in den letzten Tagen so gut wie schon lange nicht gelaufen ist.
Freitag, 15. Juli: GermanTeam gewinnt gegen Dutch Aibo Team
Mitkonkurrent Wright Eagle hat im Spiel gegen die Hamburg Dog Bots mit 5:0 ein Zeichen gesetzt. Zum Erreichen des Viertelfinales muß das GermanTeam Gruppenerster oder -zweiter werden, wobei der Gruppenzweite im Viertelfinale auf einen Gruppenersten treffen wird und damit eine deutlich schwerere Aufgabe hat. Um noch Gruppenerster werden zu können, muß das GermanTeam die nächsten beiden Spiele möglichst hoch gewinnen, um mit besserem Torverhätnis noch vor Wright Eagle Gruppenerster werden zu können.
12:15 Uhr Anpfiff zum Spiel gegen das Dutch Aibo Team. Nach zweieinhalb Minuten Spielzeit fällt das erlösende 1:0 für unser Team. Als es nach 9 Minuten Spielzeit 3:0 steht, nimmt das Dutch Aibo Team eine technische Auszeit. Dennoch fällt noch in der ersten Halbzeit das 4:0. In der zweiten Halbzeit gelingt nach dreieinhalb Minuten das 5:0. Die weiteren Chancen können allerdings nicht mehr genutzt werden. Das Spiel sah schon besser aus als gestern, allerdings besteht noch ersichtlich Verbesserungspotential. Damit stehen die Chancen für das Viertelfinale gut. Ob es noch für den ersten Platz der Gruppe reicht, wird das nächste Spiel zeigen, das in einer Stunde stattfinden wird.
Freitag, 15. Juli: Vorrunde bei 2-2 Games Humanoid KidSize
Die Darmstadt Dribblers spielen in der Besetzung Mr. DD jr.2 als Stürmer und Mr. DD pms als Torwart gegen HIRO aus Kanada. Das Spiel endet 0:0. Unser Stürmer glaubt sich noch beim Penalty Kick Wettbewerb und bleibt bei nach einem Schuß erstmal unbeweglich stehen. Leider wird das zweite Vorrundenspiel schon eine halbe Stunde später angepfiffen, so dass kaum Zeit für Verbesserungen bleibt. Doch auch das zweite Spiel gegen die Spielgemeinschaft von Sharif CEDRA (Iran) und das Team KMUTT (Thailand) endet 0:0.
Donnerstag, 14. Juli: Tragisches Pech für Mr. DD bei Technical Challenge!
Tragisches Pech für Mr. DD bei der Technical Challenge in der HMidSize-Liga: Der erste Teil der Challenge, das Gehen über unebenes Gelände (Rough Terrain), wurde überhaupt nur von einem einzigen Roboter, dem Favoriten vom Team Osaka bewältigt. Mr. DD hatte dies beim Test am Vorabend ebenfalls ohne Probleme geschafft, konnte dann aber beim Wettbewerb nicht antreten, da kurz vor Beginn ein Antrieb ausgefallen war, der nicht mehr rechtzeitig repariert werden konnte! Hoffen wir, dass Mr. DD, der "Senior" der Darmstadt Dribblers, zum Penalty Kick Halbfinale am Freitag von den Betreuern wieder fit gemacht werden kann. Jetzt nochmal die (Getriebe-)Zähne zusammenbeißen, Mr.DD!
Donnerstag, 14. Juli: GermanTeam in zweiter Phase der Vorrunde
Das GermanTeam ist in der zweiten Phase der Vorrunde der FourLegged-League angekommen. Alle drei Gegner in dieser Gruppe (Wright Eagle (China), Dutch Aibo Team (Niederlande), Hamburg DogBots) beruhen auf Klonen der Weltmeistersoftware, die vom GermanTeam im Oktober 2004 im Internet zur Förderung der wissenschaftlichen Entwicklung über die Webseite www.germanteam.org weltweit zusammen mit einer ausführlichen Dokumentation zur Verfügung gestellt worden war.
In der ersten Halbzeit geht Wright Eagle durch einen Schuß aus der zweiten Reihe in Führung der mit viel Effet unseren Torwart umkurvt. Mit diesem Stand geht es in die Pause. In der zweiten Halbzeit gelingt schließlich noch der Ausgleich. Das GermanTeam hat mehr Spielanteile, kann dies aber vor dem Tor nicht umsetzen. Unter anderem von der Verbesserung dieser Abschlußschwäche wird der Erfolg im weiteren Turnier abhängen. Kann sich das GermanTeam nochmals als Turniermannschaft beweisen?
Die Entscheidung über das Erreichen des Viertelfinales fällt morgen in den Spielen gegen das Dutch Aibo Team und die Hamburg Dog Bots.
Mittwoch, 13. Juli: Sein zweites Spiel (Penalty Kick) in der HKidSize-Liga hat Mr. DD Jr.2 gegen das Team Hajime aus Osaka mit 0:2 verloren.
Mittwoch, 13. Juli: Das erste Spiel (Penalty Kick) in der HKidSize von Mr.DD jr.2 gegen Persia B endete 0:0.
Mittwoch, 13. Juli: Das Spiel (Penalty Kick) von Mr.DD in der HMediumSize gegen Team Isaac fiel aus, da der gegnerische Roboter defekt war. Es soll ggf. am Freitag nachgeholt werden.
Mittwoch, 13. Juli: GermanTeam gewinnt erste Spiele in der Vorrunde!
Beginn der ersten Phase der Vorrunde in der Four-Legged League. Hier gibt es 8 Dreier-Gruppen. Das GermanTeam kommt dieses Jahr noch nicht so gut in Gang wie letztes Jahr. Erst am Vorabend scheint eine deutliche Verbesserung gegenüber dem Stand der GermanOpen vom April erreicht worden zu sein. Mit Spannung werden daher die ersten Spiele erwartet. Das GermanTeam schlägt ARAIBO (Japan) mit 4:0 und MiPal (Australien) mit 5:1 deutlich und ist damit bereits in der zweiten Phase der Vorrunde, während die Gruppenzweiten und -dritten sich in einer Hoffnungsrunde noch für die 16 Teams der zweiten Phase der Vorrunde qualifizieren können.
In der zweiten Phase der Vorrunde gibt es 4 Vierer-Gruppen und die beiden Gruppenersten qualifizieren sich für das Viertelfinale. Das GermanTeam wird heute abend noch ein erstes Spiel austragen, die meisten Spiele werden jedoch morgen stattfinden.
Mittwoch, 13. Juli: Beginn der Vorrunde in der Humanoid League. Die Darmstadt Dribblers treten heute in der HKidSize mit Mr.DD junior X um 13 Uhr Ortszeit gegen Persia B (Kerman, Iran) und um 15 Uhr gegen das Team Haijeme (Osaka) an. Auch der Älteste im Team, Mr.DD, tritt um 13 Uhr in der HMediumSize gegen den Roboter vom Team Isaac (Turin, Italien) an.
Dienstag, 12. Juli: Bilder und Impressionen des Tages sind hier verfügbar.
Gruppeneinteilung und Spielplan für die Vorrunde in der Four-Legged League sind jetzt verfügbar: Das GermanTeam (Berlin, Bremen, Darmstadt, Dortmund) spielt gegen ARAIBO (Japan) und MiPal (Australien). Am Dienstag, 12. Juli, werden noch Freundschaftsspiele ausgetragen. Die Vorrunde wird dann von Mittwoch, 13., bis Freitag, 15. Juli gespielt. Die Viertelfinale finden am Samstag, 16. Juli, die Semi- und Finalspiele am Sonntag, 17. Juli, statt.
Der Zeitplan für Humanoid League ist jetzt verfügbar: Mittwoch, 13. Juli: Technical Challenge und Vorrunde Penalty Kick; Donnerstag, 14. Juli: Technical Challenge; Freitag, 15. Juli: Vorrunde 2-2 Games; Samstag, 16. Juli: Viertel- und Halbfinale Penalty Kick und 2-2 Games; Sonntag, 17. Juli: Finale Penalty Kick und 2-2 Games.
Die Darmstadt Dribblers und Dribbling Dackels sind am Montagnachmittag, 11. Juli, in Osaka zusammen mit weiteren Teams aus Deutschland und dem Iran nach Zwischenstopp in Dubai gelandet und haben um 20 Uhr Ortszeit den Austragungsort der Wettbewerbe erreicht. Doch noch bevor das "Aufwärmtraining" richtig begonnen hatte, wurde die Halle um 21 Uhr zu den Klängen von "Nehmt Abschied, Brüder, ungewiß ..." schon geschlossen. Naja, die Wiederkehr ist nicht so unsicher, denn morgen früh (seeehr früh wegen des Zeitunterschieds von 7 Stunden) sind wir wieder zurück. Ganz ungewiß ist dagegen natürlich der Ausgang der Wettbewerbe ... --- Osaka, 11. Juli, 21 Uhr (Ortszeit)
Bilder von der Anreise sind hier verfügbar.
RoboCup 2005, 11.-19.7., Osaka (Japan): Darmstadt Dribbling Dackels und Darmstadt Dribblers bei der Fuball-WM der vierbeinigen und humanoiden Roboter!!