Laufende Projekte mit Drittmittelförderung

EUROSTARS-Projekt: Highly mobile autonomous robots for remote monitoring of plants in explosive atmospheres
Ansprechpartner: M.Sc. Alexander Stumpf
Verbundprojekt gefördert von Europäischer Union und Bundeministerium für Bildung und Forschung
LOEWE-KMU-Verbundvorhaben: Nächste Generation von Ultra-Leichtbauroboterarmen für die sichere Mensch-Roboter-Kooperation (NextGenRob)
Ansprechpartner: M.Sc. Jérôme Kirchhoff
Gefördert durch Land Hessen
LOEWE-KMU-Verbundvorhaben: Modulare orthopädische Hilfsmittel mit robuster EMG- und Kraftmess-Sensorik (MorHRoSe)
Ansprechpartner:Dipl.-Ing. Janis Wojtusch
Gefördert durch Land Hessen
LOEWE Schwerpunkt: Vernetzte infrastrukturlose Kooperation zur Krisenbewältigung
Ansprechpartner:Dr.-Ing. Stefan Kohlbrecher
Gefördert durch Land Hessen
ARGOS Challenge: Team ARGONAUTS
Ansprechpartner:Prof. Dr. Oskar von Stryk
Gefördert durch TOTAL

DARPA Robotics Challenge: Team ViGIR

Ansprechpartner:Dipl.-Inform. Stefan Kohlbrecher, Prof. Dr. Oskar von Stryk
Gefördert durch DARPA Robotics Challenge, Track B.
ESA/ESOC NPI Projekt: Autonomy for Space Missions
Ansprechpartner:M.Sc. Juan Manuel Delfa Victoria
Gefördert durch European Space Agency.
DFG-Graduiertenkolleg 1362: Cooperative, adaptive and responsive monitoring in mixed mode environments
Ansprechpartner:Prof. Dr. Oskar von Stryk (Sprecher)

Dipl. Inf. Stefan Kohlbrecher
M. Sc. Alexander Stumpf

Im interdisziplinären Graduiertenkolleg werden grundlegende wissenschaftliche Herausforderungen untersucht, die an Szenarien des Monitoring einer potenziell wenig strukturierten und sich dynamisch verändernden Umgebung durch drahtlos miteinander kommunizierende, heterogene, stationäre und mobile Sensor- und Robotersysteme ausgerichtet sind.
Projekt Homepage ] (in Englisch)

Exzellence Initiative Graduate School Computational Engineering

Ansprechpartner:Prof. Dr. Oskar von Stryk
Gefördert im Rahmen der Exzellenz-Initiative des Bundes und der Länder.
DFG-Projekt STR 533/7-1: Elastische, bionisch inspirierte, zweibeinige Roboter (BioBiped)
Ansprechpartner:Dr.-Ing. Katayon Radkhah
Dipl.-Inform. Dorian Scholz
FiF-Projekt: Grundlagentechnologien für nutzerfreundliche, energieeffiziente, aktive Beinprothesen
Ansprechpartner:Dipl.-Ing. Janis Wojtusch
Menschen mit Oberschenkelamputation wünschen sich einen adäquaten Ersatz für ihr verlorenes Bein, der einen natürlichen Gang erlaubt und von ihnen als Körperteil angenommen wird. Einen vielversprechenden Ansatz hierfür liefern Prothesen, die den Gang aktiv durch Antriebe unterstützen. Im Rahmen dieses Projekts werden Grundlagentechnologien für die Konzeption und den Aufbau von nutzerfreundlichen, energieeffizienten, aktiven Beinprothesen erforscht.

Forschungszentrum Computational Engineering

Die computergestützte Modellierung, Simulation und Optimierung ermöglicht die Untersuchung komplexer, ingenieurwissenschaftlicher Systeme und Naturphänomene, bei denen der direkte Zugang durch Experimente zu aufwändig, zu teuer, zu gefährlich oder gar unmöglich ist.

Abgeschlossene Projekte

Kooperierende Teams autonomer, mobiler, laufender Roboter in dynamischer Umgebung

Ansprechpartner:Dipl.-Inform. Dorian Scholz
Unsere beiden RoboCup-Teams: Darmstadt Dribbling Dackels (DDD) dreimaliger Weltmeister mit dem GermanTeam in der Liga der vierbeinigen Roboter und Darmstadt Dribblers (DD) Weltmeister 2009 und 2010 in der Humanoid-Liga

DFG-Projekt STR 533/3-1, 8-1: Modellierung und Simulation menschlicher Bewegungen mittels effizienter Vorwärtsdynamiksimulation (und -optimierung)

Ansprechpartner:Dipl.-Ing. Janis Wojtusch
Die Modellierung des zeitveränderlichen, dynamischen Verhaltens des menschlichen Bewegungsapparats führt auf ein hochdimensionales mechanisches Mehrkörpersystem, bestehend aus Teilmodellen für Skelett und Schwabelmassen, Muskeln und Sehnen als redundante Antriebe sowie Optimierungsmodellen zur Simulation der an einer Bewegung beteiligten Muskelgruppen.

BMBF-Projekt: BioRobAssist

Ansprechpartner:Dipl.-Ing. Thomas Lens
Verbundprojekt gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.
Projekt-Homepage ]

DFG-Projekt STR 533/5-1, 5-2: Dynamikmodellierung, Parameteridentifikation und optimale Roboterbahnplanung zur Kompensation der Abdrängung

 

Ansprechpartner:Dr.-Ing. Christian Reinl

Seit 2007 im Schwerpunktprogramm 1180 ProWeSP

Zur präzisen, fräsenden Bearbeitung von Bauteilen sind Industrieroboterbislang aufgrund ihrer Nachgiebigkeit nur beschränkt einsatzfähig . Mit Hilfe eines mathematischen Modells können
Abdrängungseffekte simuliert und mit Hilfe von Optimierungsverfahren korrigiert werden.

Simulation und Erkennung von Kollisionen bei Rohrbiegemaschinen

Ansprechpartner:Dipl.-Inform. Martin Friedmann
Gefördert durch die Tracto-Technik GmbH & Co. KG, Lennestadt (2008/2009)

 

BMBF-Projekt: BioRob - Bionische Manipulatoren zur Erschließung neuer Anwendungen der Automatisierungstechnik

Abgeschlossen:September 2009
Ansprechpartner:Dipl.-Biol. Sebastian Klug
Dipl.-Ing. Thomas Lens
Verbundprojekt gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung in Kooperation mit Tetra GmbH (Ilmenau), Fraunhofer Institut für biomedizinische Technik IBMT (Sulzbach), Universität des Saarlandes (Saarbrücken), Seidel GmbH+Co.KG (Marburg), agricola GbR (Vechta-Langförden)
Projekt-Homepage ]

Verbesserung der Absolutgenauigkeit von Industrierobotern durch Kompensation thermischer und anderer Störeffekte 

Ansprechpartner:Dipl.-Math. Thomas Hemker 
Gefördert von einer mittelständischen Firma.

 

DFG-Graduiertenkolleg 853: Modellierung, Simulation und Optimierung von Ingenieuranwendungen


Ansprechpartner: Dipl.-Math. Thomas Hemker

Teilprojekt: Optimierungsmethoden für Simulationsmodelle

Im Rahmen dieses Projekts werden neue Methoden und Verfahren zur Optimierung von Systemen entwickelt, bei denen Systemeigenschaften meist von sehr rechenintensiven Simulationsmodellen beschrieben werden, und diese häufig nur als Black-Box in einen Optimierungsprozess eingebunden werden können. [ Projekt-Homepage ]

Seit Januar 2003

Kamerabasierte Positionierung des Endeffektors eines Manipulators

Abgeschlossen seit September 2005

Gefördert von ISRA Vision Systems AG, Darmstadt 

Übertragung der Funktionsprinzipien eines biologischen Armmodells auf das ingenieurmäßige Konzept eines "bionischen Roboters" 

Abgeschlossen seit November 2004

 

Gefördert durch das BMBF im Rahmen des Bionik-Ideenwettbewerbs, in Kooperation mit der Universität des Saarlandes und GPS GmbH, Stuttgart

 

Modellierung, Simulation und Optimierung des dynamischen Verhaltens elektronisch gekoppelter Kraftfahrzeugkolonnen

Projekt gefördert vom BMBF in Kooperation mit DaimlerChrysler, Untertürkheim, und TESIS DYNAware GmbH, München 

Optimierung dynamischer Systeme mit kontinuierlichen und diskreten Steuervariablen

Optimale Fahr- und Steuerstrategien für echtzeitfähige Gesamtfahrzeugsimulationen

 

Projekt gefördert vom BMBF in Kooperation mit BMW AG, München, und TESIS DYNAware GmbH, München

 

 

Parameteridentifikation, Bahnoptimierung und Echtzeitsteuerung von Robotern in der industriellen Anwendung

 

Projekt wurde gefördert vom BMBF in Kooperation mit BMW AG, München

 

 

 

Numerische Simulation des dynamischen Verhaltens komplexer Fahrzeugstrukturen und von Kraftfahrzeugzügen: Parallelisierung, echtzeitfähige Simulation und Parameteridentifizierung

Projekt im FORTWIHR, Kooperationspartner TESIS DYNAware GmbH, München

Optimierungsverfahren zur verbrauchsminimalen Auslegung des Kfz-Antriebsstrangs

Projekt im FORTWIHR, Kooperationspartner BMW AG, München

A A A | Print Drucken | Legal note Impressum | Contact Kontakt | Datenschutz
zum Seitenanfang